Zum Hauptinhalt springen

Slalom fällt dem Wind zum Opfer

Der zweite Männer-Slalom der Saison muss aufgrund des schlechten Wetters in Val d'Isère abgesagt werden.

Aufräumarbeiten: Die Netze können wieder zusammengefaltet werden.
Aufräumarbeiten: Die Netze können wieder zusammengefaltet werden.
Marco Tacca
Bei der Inspektion am Morgen vor dem Rennen wird schnell klar, dass ein Start unmöglich ist.
Bei der Inspektion am Morgen vor dem Rennen wird schnell klar, dass ein Start unmöglich ist.
Michel Cottin/Agence Zoom/Getty Images
1 / 2

Der Weltcup-Slalom der Männer von Val d'Isère vom Sonntag findet nicht statt. Zu starker Wind macht ein Rennen in den französischen Alpen unmöglich. Dies teilten die Veranstalter am Sonntagmorgen kurz vor dem geplanten Start zum ersten Lauf mit. Ein Ersatzort und - termin für das Rennen steht noch nicht fest.

Vor dem Männer-Slalom mussten in Val d'Isère wegen Schneemangels bereits die für das kommende Wochenende vorgesehenen Speedrennen der Frauen, eine Abfahrt und ein Super-G, abgesagt werden. Diese werden stattdessen am 18./19. Dezember in Gröden ausgetragen.

Das einzige Rennen heuer in Val d'Isère, den Riesenslalom vom Samstag, hat Marcel Hirscher gewonnen.

SDA/lif

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch