Zum Hauptinhalt springen

Rückschlag für die Skikönigin

Die Rehabilitation von Lindsey Vonns Knie dauert länger als geplant. Vonn hofft, im Oktober wieder auf Schnee trainieren und Anfang Dezember in den Rennzirkus zurückkehren zu können.

«Der Meniskus war ziemlich kaputt»: Lindsey Vonn muss sich in Geduld üben.
«Der Meniskus war ziemlich kaputt»: Lindsey Vonn muss sich in Geduld üben.

Gegenüber der amerikanischen Presseagentur AP bestätigte Lindsey Vonn, dass der Heilungsprozess ihres rechten Knies nur langsam voranschreite. Die vierfache Gesamtweltcupsiegerin musste sich im Januar das Kreuzband zum zweiten Mal operieren lassen und verpasste deswegen die Olympischen Spiele von Sotschi. «Der Meniskus war ziemlich kaputt», sagte sie. Deshalb werde sich das Comeback etwas verzögern.

Vonn hofft, im Oktober wieder auf Schnee trainieren zu können. Die technischen Rennen im November in Levi und Aspen wird sie deshalb wohl verpassen. Die 29-Jährige aus Colorado plant ihr rennmässiges Comeback bei den Abfahrten und dem Super-G in Lake Louise Anfang Dezember. In der kanadischen Skistation hat sie bereits 14 Weltcupsiege herausgefahren. Grosses Fernziel sind die Olympischen Spiele 2018 in Südkorea.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch