Zum Hauptinhalt springen

Nadine Fähndrich wird im Langlauf-Sprint Zweite

Grossartige Leistung von Nadine Fähndrich: Sie schafft es im Langlauf-Sprint von Konnerud auf das Podest. Die Männer enttäuschen.

Nadine Fähndrich kann sich freuen, sie zeigt eine tolle Leistung. (Video: SRF)

Tolle Leistung von Nadine Fähndrich: Die Innerschweizerin läuft mit einer Zeit von 2:38,6 Minuten im Langlauf-Sprint von Konnerud auf Rang 2. Geschlagen geben muss sie sich nur von der Schwedin Jonna Sundling (2:38,41), die sie auf den letzten Metern noch eingeholt hat. Dritte wurde die Schwedin Linn Svahn.

Und Fähndrich war nicht nur im Final stark. Sie dominierte bereits ihre Viertelfinal- und Halbfinal-Heats, hatte sie jeweils mit der schnellsten Zeit aller Durchgänge für sich entscheiden können. Für Nadine Fähndrichs ist es der zweite Podestplatz in Serie. So wurde sie bereits in Trondheim Dritte. Damit steht Fähndrich bereits zum 3. Mal in einem Einzel-Wettkampf auf dem Podest. Neben den 2 Top-3-Klassierungen im Sprint war sie im Februar 2019 in Cogne über 10 km auf Platz 2 gelaufen.

Norwegischer Vierfachtriumph in Konnerud

Nicht so gut lief es für die zweite Schweizerin Laurien van der Graaf. Sie schaffte es bis in den Halbfinal, in dem sie mit der Zeit von 2:50,75 Minuten den Final jedoch klar verpasste. Auch die Männer enttäuschten. So überstand einzig Jovian Hediger die Qualifikation. Im Viertelfinal scheiterte dann aber auch er.

Den Sieg bei den Männern machten die Norweger unter sich aus. Sie gaben sich beim Heimrennen keine Blösse und feierten einen Vierfachsieg. Zum 16. Mal in Serie gewann Johannes Klaebo (2:57,65) den Sprint. Haavard Taugboel (2:58,30) landete auf Platz 2, Erik Brandsdal auf Platz 3 (2:58,34).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch