ABO+

Kann man diesen Russen trauen?

Das Team um den Tour-Zweiten Alexander Bolschunow prägt diese Tour de Ski. Wäre da nur nicht dieser schlechte Ruf.

Bärenstark und am Sonntag im Aufstieg zur Alpe Cermis der Jäger: Alexander Bolschunow. (Bild: NordicFocus)

Bärenstark und am Sonntag im Aufstieg zur Alpe Cermis der Jäger: Alexander Bolschunow. (Bild: NordicFocus)

Christian Brüngger@tagesanzeiger

Mit breiter Brust standen sie da: Gleich vier russische Langläufer hatten sich am Samstag für den Sprint-Final der zweitletzten Etappe der Tour de Ski qualifiziert, dazu zwei Norweger. Es war der finale Beleg in dieser Saison, wie sehr die Osteuropäer den Traditionssport erneut prägen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt