Zum Hauptinhalt springen

Jansrud macht Svindal fast vergessen

Der Norweger beeindruckte beim Auftakt der Speed-Spezialisten in Lake Louise mit zwei Siegen.

Kjetil Jansrud schuf im technisch anspruchsvollen Mittelteil die Differenz. Foto: Eric Bolte («USA Today»/Reuters)
Kjetil Jansrud schuf im technisch anspruchsvollen Mittelteil die Differenz. Foto: Eric Bolte («USA Today»/Reuters)

Ganz aus ihrem Gedächtnis werden sie ihn nicht streichen: Aksel Svindal. Den fünffachen Weltmeister, den Super-G-Olympiasieger von 2010, den Dominator des letzten Winters in den schnellen Disziplinen. Den Mann, der in Lake Louise schon sechs Weltcup-Rennen gewann.

Einer aber arbeitet daran, dass in Norwegen nicht mehr nur gehadert wird, nur vom Achillessehnenriss des Ausnahmekönners geredet wird, der ihn wohl die ganze Saison kostet. Er heisst Kjetil Jansrud. Und lässt seine Nation nach dem Auftaktwochenende der Speed-Fahrer in Lake Louise von Grossem träumen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.