Zum Hauptinhalt springen

«Ich hoffe, ohne Antidepressiva leben zu können»

Lindsey Vonn spricht in Lake Louise über die Last, die sie als Kind trug, ihre Depressionen und sagt, was sie mit Roger Federer verbindet.

«Ich habe auch Spass in meinem Leben und möchte, dass die Fans das miterleben können» – Lindsey Vonn gibt viel von sich preis. Foto: Getty Images
«Ich habe auch Spass in meinem Leben und möchte, dass die Fans das miterleben können» – Lindsey Vonn gibt viel von sich preis. Foto: Getty Images

Lindsey Vonn und Lake Louise: Das ist eine Liebesgeschichte. In Kanada feierte die US-Amerikanerin 15 ihrer 67 Weltcupsiege. 2011 und 2012 holte sie gar das Triple mit zwei Abfahrtssiegen und dem Triumph im Super-G innert dreier Tage. Und als die 31-Jährige im letzten Jahr nach zwei Knieoperationen im Banff-Nationalpark ihr Comeback gab, stand sie gleich wieder zuoberst. Nach einem Knöchelbruch kehrt sie jetzt wieder auf dieser Piste zurück. Sie hat in der Bar im Bauch des Hotels Chateau Lake Louise an einem Zweiertisch Platz genommen und redet auch über ihre Probleme.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.