Zum Hauptinhalt springen

Hoffentlich fällt kein Schnee!

Es geht im Weltcup um so viel Geld, dass die Natur möglichst ausgeschaltet wird.

Schneemassen werden zum Übersommern mit Sägemehl abgedeckt. Foto: Keystone
Schneemassen werden zum Übersommern mit Sägemehl abgedeckt. Foto: Keystone

In Davos konnte der nordische Langlauf-Weltcup am Wochenende nur durchgeführt werden, weil Halden von Kunstschnee übersommert worden waren – unter Sägemehl begraben. In dieser Woche gastiert der alpine Weltcup der Männer in Gröden. Geschneit hat es dort diesen Winter noch nicht, aber es ist mittlerweile kalt genug, dass Kunstschnee hergestellt werden kann. Dreieinhalb Kilometer lang ist die Abfahrt, es braucht breite Sturzräume und also viel Schnee.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.