Zum Hauptinhalt springen

Hirscher will Feuz nicht abschreiben

Nach Beat Feuz' Sturz im Super-G von Schladming spricht im Kampf um den Gesamtweltcup fast alles für Marcel Hirscher. Doch ausgerechnet der Österreicher macht Feuz Mut.

Weiter voll fokussiert: Marcel Hirscher schreibt Beat Feuz noch nicht ab.
Weiter voll fokussiert: Marcel Hirscher schreibt Beat Feuz noch nicht ab.
Keystone

Marcel Hirscher strahlte wie ein Honigkuchenpferd, als er dem Reporter des ORF im Zielraum über seine bislang beste Fahrt in einem Super-G Auskunft gab. «Das ist alles irgendwie unwirklich. Ich habe zwar im Training des Öfteren gute Super-G-Läufe absolviert, bin im Rennen aber immer wie ein Hosenscheisser gefahren», so der Techniker, der im Super-G von Crans-Montana noch abgeschlagen auf Rang 34 gelandet war.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.