Zum Hauptinhalt springen

Fenninger stellt Maze in den Schatten

Anna Fenninger ist die grosse Gewinnerin in Méribel. Die Österreicherin dominiert den Riesenslalom und wird wie im Vorjahr Gesamtsiegerin im Weltcup.

Spannender hätte es kaum mehr sein können. Anna Fenninger und Tina Maze lieferten sich beim Finale in Méribel einen Zweikampf auf allerhöchstem Niveau. Die Slowenin, die in diesem Winter im Riesenslalom einzig bei ihrem Sieg in Are aufs Podium gekommen war, machte zum Abschluss nochmals mächtig Druck. Nur 27 Hundertstel hatten die beiden nach dem ersten Lauf getrennt.

Doch Anna Fenninger, hielt der Nervenbelastung stand. Als Führende bei Halbzeit musste die 25-jährige Salzburgerin als Letzte antreten, im Wissen, dass Maze zuvor nochmals eine starke Leistung abgeliefert hatte. Doch Anna Fenninger holte sich letztlich alles: mit 0,38 Sekunden Vorsprung sicherte sie sich vor Teamkollegin Eva-Maria Brem den Tagessieg, womit sie neben der Gesamtwertung - wie schon im Vorjahr - auch die Kristallkugel für den Riesenslalom gewann. Im Gesamt-Weltcup sprachen letztlich 22 Punkte zu ihren Gunsten.

Eine gute Leistung gelang Dominique Gisin, die in ihrem allerletzten Weltcuprennen auf den 11. Schlussrang fuhr. Das war ihr zweitbestes Riesenslalom-Resultat in diesem Winter. Besser war die Engelbergerin einzig als Siebente in Kühtai gewesen. Lara Gut, die zweite Schweizer Starterin, kam nicht über Platz 19. hinaus, womit sie ohne Weltcuppunkte blieb. Dies war irgendwie bezeichnend für die gesamte Saison. Der 9. Rang in Are war ihr bestes Ergebnis im Riesenslalom.

Méribel (Fr). Riesenslalom:1. Anna Fenninger (Ö) 2:26,91. 2. Eva-Maria Brem (Ö) 0,38 zurück. 3. Tina Maze (Sln) 0,46. 4. Sara Hector (Sd) 1,55. 5. Lindsey Vonn (USA) 1,63. 6. Nadia Fanchini (It) 1,70. Ferner: 11. Dominique Gisin (Sz) 3,61. 18. Tina Weirather (Lie) 4,17. 19. Lara Gut (Sz) 4,33. - Fenninger gewinnt neben der Gesamtwertung auch den Riesenslalom-Weltcup.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch