Zum Hauptinhalt springen

Deutschlands Wintersport-Liebling kapituliert vor dem Rummel

Magdalena Neuner (24) stellt am Saisonende das Gewehr beiseite und die Langlaufskis in die Ecke. Die deutsche Top-Biathletin hat die Nase voll vom Rampenlicht.

Die Ankündigung: Magdalena Neuner tritt am 7. Dezember 2011 vor die Medien und erklärt die Umstände für den Rücktritt am Ende dieser Saison. Ihr Entschluss hat in Deutschland für Verwirrung gesorgt.
Die Ankündigung: Magdalena Neuner tritt am 7. Dezember 2011 vor die Medien und erklärt die Umstände für den Rücktritt am Ende dieser Saison. Ihr Entschluss hat in Deutschland für Verwirrung gesorgt.
Reuters
Neuner ist eine überaus erfolgreiche Biathletin, die sowohl ins Schwarze trifft...
Neuner ist eine überaus erfolgreiche Biathletin, die sowohl ins Schwarze trifft...
Keystone
Bei der Sportlerwahl in Baden-Baden des Jahres 2010 erhält Neuner den 2. Preis, hinter der siegreichen Maria Riesch. Im erlauchten Kreis nimmt die Biathletin den «Staubfänger» entgegen. Bayerns Captain Philipp Lahm, Formel-1-Star Sebastian Vettel und Bundestrainer Jogi Löw strahlen mit der attraktiven Blondine um die Wette.
Bei der Sportlerwahl in Baden-Baden des Jahres 2010 erhält Neuner den 2. Preis, hinter der siegreichen Maria Riesch. Im erlauchten Kreis nimmt die Biathletin den «Staubfänger» entgegen. Bayerns Captain Philipp Lahm, Formel-1-Star Sebastian Vettel und Bundestrainer Jogi Löw strahlen mit der attraktiven Blondine um die Wette.
Keystone
1 / 6

Die schwarz-rot-goldene Sport-Nation ist baff. Nein, nicht wegen Jogi Löws erfolgreichen Kickern, wegen eines Skandals der Bayern oder wegen der Deppen, die mit Radau und Petarden dem Fussball übel mitspielen. Der Grund liegt für einmal an der Rücktrittsankündigung einer Athletin – genauer gesagt: einer Biathletin. Magdalena Neuner ist nicht nur ein Star auf den Loipen dieser Welt, sondern auch die beliebteste Wintersportlerin zwischen Lörrach und Flensburg, noch populärer als die schnelle alpine Ski-Maid Maria Höfl-Riesch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.