Zum Hauptinhalt springen

Das Spiel mit der Physik

Abfahrtsolympiasiegerin Dominique Gisin hört zum Saisonende auf. Mit ihr verliert der Schweizer Skisport eine grosse Figur.

Nicht nur sportlich ein Vorbild: Dominique Gisin mit ihrer Goldmedaille in Sotschi. Foto: Keystone
Nicht nur sportlich ein Vorbild: Dominique Gisin mit ihrer Goldmedaille in Sotschi. Foto: Keystone

Swiss-Ski verliert wohl eine grosse Figur. Dominique Gisin, neben Lara Gut die einzige Schweizer Alpinmedaillengewinnerin bei Grossanlässen in den letzten acht Jahren, wird gemäss Informationen des «SonntagsBlicks» am Donnerstag beim Weltcupfinal in Méribel (Fr) ihren Rücktritt erklären. Die Schweizer Sportlerin des Jahrs 2014 schweigt, sie verweist auf die angekündigte Pressekonferenz in drei Tagen, was das Ganze umso wahrscheinlicher macht – sonst hätte ein kurzes Dementi genügt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.