Zum Hauptinhalt springen

Benjamin Wegers Formhoch hält an

Dem Schweizer ist im Biathlon-Weltcup erneut eine Weltklasse-Leistung geglückt. Der Obergommer erreicht in Hochfilzen in der Verfolgung den 5. Platz.

Erneut in der Weltspitze: Benjamin Weger erfreut die Schweizer Biathlon-Freunde.
Erneut in der Weltspitze: Benjamin Weger erfreut die Schweizer Biathlon-Freunde.
Keystone

Gegenüber dem 10-km-Rennen vom Donnerstag machte Benjamin Weger 23 Positionen gut. Wichtig war für den besten Schweizer, dass er beim ersten Schiessen fehlerfrei blieb. Bei den übrigen drei Passagen im Schiessstand musste sich Weger nur einen einzigen Fehlschuss notieren lassen. Ihm sei ein beinahe perfektes Rennen gelungen, hielt der Oberwalliser nach seiner insgesamt sechsten Klassierung in den Top Ten fest.

Bei der neuerlichen Spitzenleistung ihres Teamleaders wollten auch die anderen Schweizer nicht hinten anstehen. Ivan Joller bestätigte seinen Leistungssprung dieses Jahres mit Platz 15, womit die WM-Norm bereits erfüllt wurde. Simon Hallenbarter verbesserte sich vom 40. auf den 26. Rang.

Birnbachers Premiere

Einen ähnlichen Vorstoss wie Weger gelang auch Andreas Birnbacher. Der Deutsche verbesserte sich um 25 Positionen und feierte nach einer fehlerfreien Schiessleistung den ersten Weltcupsieg seiner Karriere. Birnbacher schlug den sechsfachen Olympiasieger Ole-Einar Björndalen (No) im Spurt.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch