Zum Hauptinhalt springen

30'000 und 1 König

Thomas Morgenstern ist der souveräne Gewinner der Vierschanzentournee. Simon Ammann bleibt beim 13. Anlauf und Rang 2 die Einsicht: Es gibt immer einen noch Besseren.

Dritter Austria-Sieger in Serie: Thomas Morgenstern wird in Bischofshofen gefeiert.
Dritter Austria-Sieger in Serie: Thomas Morgenstern wird in Bischofshofen gefeiert.
Getty Images

Als Könige waren sie verkleidet. Passend zum Dreikönigstag. Dem Stern, dem die maskierten und unscheinbareren Zuschauer beim vierten und letzten Springen dieser 59. Vierschanzentournee folgten, hiess Thomas. Thomas Morgenstern. Und weil der 24-jährige Österreicher seine Gesamtführung als Zweiter problemlos verteidigte, durften sich 30 000 und einer in Bischofshofen wie Könige fühlen. Schliesslich eroberte nun bereits zum dritten Mal in Serie nach Wolfgang Loitzl und Andreas Kofler ein Austriaspringer die prestigeträchtige Krone.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.