Zum Hauptinhalt springen

«Er ist der Beste der Welt»

Felix Neureuther triumphiert dank einem sensationellen zweiten Lauf nach 2013 bereits zum zweiten Mal im Slalom-Klassiker von Wengen.

Das Essen am Vorabend als gutes Omen: Der Deutsche Felix Neureuther freut sich über seinen Sieg im Slalom am Lauberhorn. (17. Januar 2015)
Das Essen am Vorabend als gutes Omen: Der Deutsche Felix Neureuther freut sich über seinen Sieg im Slalom am Lauberhorn. (17. Januar 2015)
AFP

Alberto Tomba, Vreni Schneider oder Ingemar Stenmark. Der Zweite Lauf von Felix Neureuther erinnerte an die ganz grossen Slalomspezialisten der Ski-Geschichte. Auch aufgrund von Sehproblemen, diese Migräneanfälle sind Nachwehen seines Autounfalls bei der Sotschi-Anreise, startete der Deutsche mit 0,55 Sekunden Rückstand auf den führenden Mattias Hargin in den Entscheidungsdurchgang, brannte dann aber ein Feuerwerk ab und verwies Stefano Gross und Henrik Kristoffersen auf die Plätze 2 und 3.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.