Zum Hauptinhalt springen

Wichtiger Sieg für den ZSC

Die ZSC Lions haben einen grossen Schritt in Richtung Playoffs gemacht.

Die Gastgeber gewannen gegen Biel 4:1 und vergrösserten den Vorsprung auf die neuntplatzierten Seeländer auf 13 Punkte.

Dem ZSC gelangen erstmals seit November (21. und 23.) zwei Siege in Serie. Und dies im gemäss Captain Mathias Seger "wichtigsten Match der Saison". Wie bereits am Dienstag beim 5:3 gegen Zug trumpfte die Linie mit Mark Bastl, Domenico Pittis und Thibaut Monnet gross auf. Bastl, der gegen den EVZ je zwei Tore und Assists erzielt hatte, schoss die Treffer zum 1:0 (7.) sowie 3:1 (38.) und gab beim 4:1 von Cory Murphy (44.) den entscheidenden Pass. Monnet und Pittis, die gegen Zug je drei Skorerpunkte realisiert hatten, liessen sich drei respektive zwei Assists gutschreiben.

Beim 3:1 benötigten die Lions nur gerade acht Sekunden, um die dritte Zweiminuten-Strafe gegen Biel auszunutzen. Auch der einzige Treffer der Gäste durch Gianni Ehrensperger zum 1:2 (19.) fiel im Powerplay. Im letzten Drittel brachten die Bieler nicht einmal mit 5 gegen 3 etwas zu Stande. Mit diesem Sieg setzte der ZSC seinen Siegeszug gegen die Seeländer fort; es war der 16. Erfolg in Serie für die Stadtzürcher gegen Biel.

ZSC Lions - Biel 4:1 (2:1, 1:0, 1:0).

Hallenstadion. - 7833 Zuschauer. - SR Kurmann, Fluri/Müller. - Tore: 7. Bastl (Monnet, Pittis) 1:0. 17. Ambühl (Adrian Wichser, Ulmann) 2:0. 19. Ehrensperger (Wellinger/Ausschluss Bühler) 2:1. 38. Bastl (Pittis, Monnet/Ausschluss Seydoux) 3:1. 44. Cory Murphy (Bastl, Monnet) 4:1. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions, 4mal 2 Minuten gegen Biel. - PostFinance-Topskorer: Pittis; Spylo.

ZSC Lions: Sulander; Seger, Camperchioli; Cory Murphy, Pascal Müller; Geering, Westcott; Bastl, Pittis, Monnet; Paterlini, Ziegler, Bühler; Ulmann, Adrian Wichser, Ambühl; Ryser, Schäppi, Schommer.

Biel: Berra; Gossweiler, Steinegger; Seydoux, Wellinger; Brown, Kparghai; Trunz; Fata, Bordeleau, Spylo; Ehrensperger, Peter, Tschantré; Lötscher, Gloor, Nüssli; Zigerli, Miéville, Deny Bärtschi.

Bemerkungen: ZSC Lions ohne Patrik Bärtschi, Stoffel (alle verletzt), Down und Nolan (beide überzählige Ausländer). Biel ohne Fröhlicher (verletzt), Schneeberger (rekonvaleszent) und Brendan Bell (Vater geworden).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch