Zum Hauptinhalt springen

"Welt-Leichtathlet" Bolt in London auch für lange Staffel bereit

Usain Bolt wird in Monaco zum dritten Mal zum "Welt-Leichtathlet" gekürt.

Der 25-jährige Weltrekordler setzte sich gegen seinen vier Jahre jüngeren Landsmann Yohan Blake durch und gewann zum dritten Mal nach 2008 und 2009 den Ehrentitel.

Blake war nach Bolts Fehlstart bei der WM in Daegu (SKor) 100-m-Weltmeister geworden. Bei den Frauen wurde der australischen Hürdensprint-Weltmeisterin Sally Pearson die Auszeichnung zuerkannt.Durch die dritte Auszeichnung zog er mit dem früheren Mittel- und Langstreckenläufer Hicham El Guerrouj (Mar) gleich, der 2001, 2002 und 2003 Welt-Leichtathlet geworden war.

Der jamaikanische Ausnahmesprinter kündigte am Rande der Wahlveranstaltung an, bei den Olympischen Spielen in London auch in der 4x400-m-Staffel zur Verfügung zu stehen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch