Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Zwei Schulen fürs Leben

Das 18-jährige Tennis-Talent Daniel Valent besucht das Kunst- und Sportgymnasium (K + S) im Zürcher Schulhaus Rämibühl. «In einem normalen Gymi wäre es nicht möglich, auf diesem Niveau Tennis zu spielen», sagt Valent. Er findet aber auch: «Mir ist die Schule genauso wichtig wie der Sport.»
Squash-Spieler Nicolas Müller hat die K + S absolviert. Er ist mometan die Nummer 27 der Welt.
Auch die Judoka Fabienne Kocher war eine Sportgymnasiastin. Die Sportlerin aus Uster holte schon mehrere EM-Medaillen in den Kategorien U-21 und U-23.
1 / 7

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.