Zum Hauptinhalt springen

Zobrist bleibt Nati-Chef

Daniel Zobrist bleibt bis Ende Saison Chef der Schweizer Handball-Nationalmannschaft.

Die Zusammenarbeit, die vorerst auf zwei bis drei Monate beschränkt war, wird bis Juni 2009 verlängert.

Der langjährige Nationalliga-A-Trainer und Manager Zobrist sprang Ende August kurzfristig als Nachfolger des zurückgetretenen Pascal Jenny ein, nachdem die für das Amt vorgesehene Person aus gesundheitlichen Gründen nicht zur Verfügung gestanden hatte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch