Zum Hauptinhalt springen

Wieder mit Schmerzen ins Gelbe Trikot

Der Australier Cadel Evans ist zum zweiten Mal nach 2008 Leader der Tour de France.

Konnte den Sturz noch mit dem Arm abfangen: Der Australier Cadel Evans.
Konnte den Sturz noch mit dem Arm abfangen: Der Australier Cadel Evans.
Keystone

Als er schon nach sechs Kilometern der 8. Etappe auf dem Asphalt lag, erinnerte sich Cadel Evans an das, was ihm 2008 passiert war. Vor zwei Jahren, so ist er überzeugt, hätte er die Tour de France gewinnen können, wenn er zu Beginn der Rundfahrt nicht gestürzt wäre. Die Verletzung an der Hüfte behinderte ihn bis zum letzten Tag. Schliesslich wurde er Zweiter, 58 Sekunden hinter Carlo Sastre.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.