Wanders knackt eigenen Europarekord

Der 23-Jährige unterbot beim 10-km-Strassenlauf in Valencia seine Bestmarke um 12 Sekunden. Kipruto und Chepkirui laufen Weltrekord.

Julien Wanders startet mit einem Erfolg ins Jahr. (Bild: Screenshot Twitter/10kValencia)

Julien Wanders startet mit einem Erfolg ins Jahr. (Bild: Screenshot Twitter/10kValencia)

Fulminanter Start ins Olympiajahr für Julien Wanders: Der Genfer trat in Valencia erstmals nach elf Monaten wieder auf einer offiziellen Distanz auf der Strasse an – und verbesserte über 10 km seinen Europarekord: In 27:13 Minuten war er um zwölf Sekunden schneller als im Dezember 2018 in Houilles (FRA) und wurde Dritter.

Gar Weltrekord lief der Kenianer Rhonex Kipruto. Der WM-Bronzegewinner von Doha über 10'000 m unterbot in 26:24 Minuten die noch junge Marke von Joshua Cheptegei um 14 Sekunden. Cheptegei hatte seinen Weltrekord erst Anfang Dezember ebenfalls in Valencia erzielt. Auch bei den Frauen gab es eine neue Weltrekordmarke: Sheila Chepkirui (KEN) siegte in 29:42 Minuten.

Wanders war nach seinen Siegen bei den Schweizer Weihnachtsläufen zum Training nach Kenia zurückgekehrt. In Valencia lief er nun erstmals im viel diskutierten und umstrittenen Nike Next%. Sein nächstes Ziel ist der Halbmarathon von Ras Al-Khaimah, wo er im letzten Februar Mo Farah den Europarekord abgenommen hatte.

mos

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt