Zum Hauptinhalt springen

Usain Bolt, das Muttersöhnchen

Während sieben Monaten begleitete der französische Regisseur Gaël Leiblang den Sprint-Star Usain Bolt. Ein in «Le Matin» erschienenes Interview bietet Einblicke ins Privatleben des Jamaikaners.

«Usain will zur Legende werden»: Usain Bolt ist Weltrekordhalter in der 4-mal-100-Meter-Staffel, im 100- und im 200-Meter-Lauf.
«Usain will zur Legende werden»: Usain Bolt ist Weltrekordhalter in der 4-mal-100-Meter-Staffel, im 100- und im 200-Meter-Lauf.
RTS
«Bis auf einen Flachbildfernseher und eine Playstation stellt er seinen Reichtum nicht zur Schau»: Usain Bolt in seinem jamaikanischen Zuhause.
«Bis auf einen Flachbildfernseher und eine Playstation stellt er seinen Reichtum nicht zur Schau»: Usain Bolt in seinem jamaikanischen Zuhause.
RTS
Publikumsliebling Bolt: «Usain ist wie ein Rockstar, der in der Menge Energie tankt»
Publikumsliebling Bolt: «Usain ist wie ein Rockstar, der in der Menge Energie tankt»
RTS
1 / 6

Gaël Leiblang hat Usain Bolt während mehrerer Monate begleitet und einen Film über den Leichtathletik-Star gedreht. Morgen wird Leiblangs Dokumentation «Usain Bolt, l'homme le plus rapide du monde» auf dem welschen Sender RTS 2 ausgestrahlt. Gegenüber der Westschweizer Tageszeitung «Le Matin» äusserte sich der französische Regisseur über das jamaikanische Supertalent und gewährt interessante Einblicke in dessen Privatleben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.