Zum Hauptinhalt springen

Exploit der Schweizer Beachvolleyballerinnen

Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré erreichten beim World-Tour-Turnier in Den Haag im Final – eine Premiere.

Liegen sich in den Armen: Joana Heidrich (hinten) und Anouk Vergé-Dépré.
Liegen sich in den Armen: Joana Heidrich (hinten) und Anouk Vergé-Dépré.
Instagram

Erst im Final reichten die Qualitäten von Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré nicht mehr. Gegen die Brasilianerinnen Maria Antonelli und Carol verloren sie klar in zwei Sätzen.

Der Gesamtleistung des neu formierten Paares tat dies allerdings keinen Abbruch. Im Halbfinal hatten sie die Brasilianerinnen Agatha/Duda in einer äusserst umkämpften Partie 24:26, 21:17 und 18:16 besiegt. Vorher hatten sie unter anderem die brasilianischen Weltranglisten-Leaderinnen (Larissa/Talita) und die deutschen Olympiasiegerinnen (Ludwig/Walkenhorst) bezwungen.

Nico Beeler/Marco Krattiger beendeten das Männerturnier auf Platz 4. Sie verloren den kleinen Final gegen die die italienischen Olympia-Zweiten und zweifachen Europameister Paolo Nicolai/Daniele Lupo.

Die Schweiz gehört zu den 12 Ländern, die je ein Frauen und Männer Team im Halbfinal des gleichen Turniers hatte. Brasilien und die USA führen diese Statistik an, wie die Verbandsseite der Beachvolleyball Tour schreibt. 163 Mal gelang es Brasilien, 79 Mal den USA, zwei Teams im Halbfinal zu haben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch