Zum Hauptinhalt springen

Schweizerinnen besiegen Erzrivale Deutschland

Lüthi startet als Siebter in Katar +++ Porte bleibt Leader in Katalonien +++ Elisa Gasparain und Cuenot Schweizer Meister +++ 10. Cup-Titel für Voleros Frauen +++ Sefolosha und die Hawks top in der NBA +++

Das Eishockey-Nationalteam der Frauen, das in Sotschi überraschend Olympia-Bronze gewann, glänzt im ersten WM-Spiel und besiegt in Malmö Deutschland mit 5:2. Torhüterin Florence Schelling parierte 28 von 30 Schüssen. Stefanie Marty erzielte zwei Tore (1:0 und 4:1). Ausserdem trafen Julia Marty (2:1) und Phoebe Stänz (3:1). Die drei Goals vom 1:1 zum 4:1 erzielten die Schweizerinnen innerhalb von zwölf Minuten alle in Überzahl. Aus fünf Powerplay-Chancen skorte das Team von Gian-Marco Crameri drei Treffer. Den Schlusspunkt setzte Lara Stalder 26 Sekunden vor Schluss mit einem Schuss ins leere Tor (5:2).Im zweiten WM-Spiel treffen die Schweizerinnen am Sonntag auf Schweden. Die Schwedinnen unterlagen zum WM-Auftakt den Japanerinnen mit 3:4 nach Penaltys.
Das Eishockey-Nationalteam der Frauen, das in Sotschi überraschend Olympia-Bronze gewann, glänzt im ersten WM-Spiel und besiegt in Malmö Deutschland mit 5:2. Torhüterin Florence Schelling parierte 28 von 30 Schüssen. Stefanie Marty erzielte zwei Tore (1:0 und 4:1). Ausserdem trafen Julia Marty (2:1) und Phoebe Stänz (3:1). Die drei Goals vom 1:1 zum 4:1 erzielten die Schweizerinnen innerhalb von zwölf Minuten alle in Überzahl. Aus fünf Powerplay-Chancen skorte das Team von Gian-Marco Crameri drei Treffer. Den Schlusspunkt setzte Lara Stalder 26 Sekunden vor Schluss mit einem Schuss ins leere Tor (5:2).Im zweiten WM-Spiel treffen die Schweizerinnen am Sonntag auf Schweden. Die Schwedinnen unterlagen zum WM-Auftakt den Japanerinnen mit 3:4 nach Penaltys.
Keystone
Von den fünf Moto2-Schweizern überzeugt im ersten Qualifying zur neuen Saison nur Tom Lüthi. Der Emmentaler startet am Sonntag zum Nacht-GP von Katar in Losail als Siebter aus der dritten Startreihe. Die übrigen vier Schweizer, die wie Lüthi auf einer Kalex unterwegs sind, enttäuschten allesamt und klassierten sich im hintersten Teil des Feldes. Randy Krummenacher wurde 24., der WM-Fünfte Dominique Aegerter 25., Robin Mulhauser 28. und Rookie Jesko Raffin 30. und Letzter.
Von den fünf Moto2-Schweizern überzeugt im ersten Qualifying zur neuen Saison nur Tom Lüthi. Der Emmentaler startet am Sonntag zum Nacht-GP von Katar in Losail als Siebter aus der dritten Startreihe. Die übrigen vier Schweizer, die wie Lüthi auf einer Kalex unterwegs sind, enttäuschten allesamt und klassierten sich im hintersten Teil des Feldes. Randy Krummenacher wurde 24., der WM-Fünfte Dominique Aegerter 25., Robin Mulhauser 28. und Rookie Jesko Raffin 30. und Letzter.
Keystone
Die Atlanta Hawks mit dem Waadtländer Thabo Sefolosha (r.) sichern sich vorzeitig den ersten Platz in der Eastern Conference. Das NBA-Team aus dem Bundesstaat Georgia, das im letzten Jahr die Playoffs nur knapp erreicht hatte, gewann gegen die Miami Heat 99:86. Sefolosha, der gut 13 Minuten zum Einsatz kam, erzielte dabei seine ersten zwei Punkte nach der langen Verletzungspause.
Die Atlanta Hawks mit dem Waadtländer Thabo Sefolosha (r.) sichern sich vorzeitig den ersten Platz in der Eastern Conference. Das NBA-Team aus dem Bundesstaat Georgia, das im letzten Jahr die Playoffs nur knapp erreicht hatte, gewann gegen die Miami Heat 99:86. Sefolosha, der gut 13 Minuten zum Einsatz kam, erzielte dabei seine ersten zwei Punkte nach der langen Verletzungspause.
Keystone
1 / 6

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch