Zum Hauptinhalt springen

Orange Bälle und rohe Diamanten

Basketball geniesst in der Westschweiz hohe Beachtung. Wie sieht es in Bern aus? Lukas Berther, Trainer der NLB-Mannschaft STB Giants, klärt auf.

Basketball ist die grosse Leidenschaft von Lukas Berther (vorne). Seit über 20 Jahren trainiert er in Bern Mannschaften und fördert junge Talente – so wie Leo Schittenhelm (hinten).
Basketball ist die grosse Leidenschaft von Lukas Berther (vorne). Seit über 20 Jahren trainiert er in Bern Mannschaften und fördert junge Talente – so wie Leo Schittenhelm (hinten).
Tobias Anliker
Er ist zurzeit der talentierteste Berner Basketballer und U-20 Nationalspieler.
Er ist zurzeit der talentierteste Berner Basketballer und U-20 Nationalspieler.
Tobias Anliker
In der Stadt Bern ist der Bedarf gut abgedeckt. Doch ausserhalb ist es schwierig mit einem Verein Meisterschaftsspiele zu spielen.
In der Stadt Bern ist der Bedarf gut abgedeckt. Doch ausserhalb ist es schwierig mit einem Verein Meisterschaftsspiele zu spielen.
Tobias Anliker
1 / 5

In der Wankdorf-Sporthalle findet ein Basketball-Freundschaftsspiel statt. ­Neben den quietschenden Schuhen hört man vor allem den Trainer der Berner Mannschaft: «Push, Push! Benutze deine Arme und lass ihn nicht vorbei», schreit Lukas Berther in Richtung Spielfeld. ­Unverzüglich reagiert der Spieler auf die Anweisungen und bedrängt den ballführenden Gegenspieler. Wie ein Oktopus, der seine Beute nicht mehr loslassen will, umgibt der Spieler seinen Gegner und will ihm den Ball abluchsen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.