Zum Hauptinhalt springen

Millimeterarbeit der Perfektionistin

Die 20-jährige Sarah Hornung aus Büren an der Aare gilt bei den gestandenen Schützen als Schweizer Hoffnungsträgerin in Rio de Janeiro.

Peter Herzog
Zielsichere Sarah Hornung: «Ohne das Vorhaben Olympiasieg müsste ich doch gar nicht nach Rio fahren.»
Zielsichere Sarah Hornung: «Ohne das Vorhaben Olympiasieg müsste ich doch gar nicht nach Rio fahren.»
Keystone

Beim letzten Feldschiessen griff Sarah Hornung zum Sturmgewehr und schoss ohne Probleme den Kranz. «Ich kam auf 65 von möglichen 72 Punkten», erzählt sie. Es war für einmal eine Abwechslung. «Ich wusste nicht so genau, wie ich die Scheibe aus 300 Meter Entfernung sehen werde, aber es klappte.» So ein Feldschiessen sei immer auch eine gute Gelegenheit, mit den älteren Schützen ins Gespräch zu kommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen