Zum Hauptinhalt springen

Mehr als ein Unihockeyspieler

Kim Nilsson ist der Beste seines Fachs und Star bei GC, das sich von ihm auch neben dem Feld viel erhofft.

Ankunft drei Tage vor dem Saisonstart: Kim Nilsson vor dem Schopf seines neuen Zuhauses in Schwamendingen. Foto: Sabina Bobst.
Ankunft drei Tage vor dem Saisonstart: Kim Nilsson vor dem Schopf seines neuen Zuhauses in Schwamendingen. Foto: Sabina Bobst.

Es steht da, dieses ältere Haus. Gepflegt, der obere Teil der Fassade aus Holz, grau gestrichen, mit kleinen Fenstern, grünen Läden. Gegenüber ein brauner Schopf, der grosse Garten rundherum wild überwuchert. Auf dem Vorplatz parkt ein Transporter. Mit schwedischem Kennzeichen. Ein blonder, gross gewachsener Mann hantiert mit Umzugskisten. Er blickt kurz auf, lächelt, winkt dann. Eine Szenerie wie aus Astrid Lindgrens Erzählungen. Auch der Name des jungen Mannes könnte der Feder der Kinderbuchautorin entstammen: Kim Nilsson.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.