Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Italienischer Ersatzfahrer für Sauber

Der Zustand des schwer verunglückten Formel-1-Piloten Jules Bianchi hat sich laut Angaben seiner Familie nicht verändert. «Er ist ohne Bewusstsein, kann aber selbstständig atmen», teilten die Eltern des 25-Jährigen kurz vor Jahresende mit. Sie würden «grossen Trost aus der Tatsache ziehen, dass Jules weiterhin kämpft». Das habe es den Ärzten ermöglicht, das «geplante, aber sehr mühsame Rehaprogramm» zu beginnen.
Erfolgreicher Abend für die Schweizer Söldner in der NHL: Roman Josi (Nashville, M.), Luca Sbisa und Yannick Weber (beide Vancouver) sowie Sven Andrighetto (Montreal) kamen mit ihren Teams zu Siegen.Die Nashville Predators gewannen zu Hause gegen die St. Louis Blues das Duell zweier Spitzenteams der Central Division 3:2. Am entscheidenden Treffer knapp neun Minuten vor Schluss hatte der Schweizer Roman Josi massgeblichen Anteil. Der Berner stürmte in Unterzahl los und bediente seinen Verteidiger-Kollegen Shea Weber, der zum 3:2 für das Heimteam traf. Für Josi war es der 17. Assist dieser Saison.Ohne Skorerpunkte blieben die restlichen im Einsatz stehenden Schweizer. Sbisa und Weber siegten mit den Canucks bei den San Jose Sharks 3:1 und befinden sich damit weiterhin auf Kurs Richtung Playoffs. Sven Andrighetto siegte mit den Canadiens in Florida gegen die Panthers 2:1 nach Penaltys. Der Zürcher kam gut sieben Minuten zum Einsatz.
Die Atlanta Hawks mit dem Romand Thabo Sefolosha befinden sich in der NBA weiter auf Erfolgskurs. Das Team aus Georgia siegt in der Nacht auf Silvester zu Hause gegen Cleveland 109:101. Sefolosha bot eine gute Leistung und erzielte in gut 24 Minuten Spielzeit sechs Punkte und fünf Rebounds, zudem gelangen dem Defensivspezialisten drei Steals. Für Atlanta, das davon profitierte, dass Cleveland auf den am Knie verletzten LeBron James verzichten musste, war es der 16. Sieg in den letzten 18 Spielen.
1 / 3