Zum Hauptinhalt springen

Grosser WM-Plan des Schweizer Squashmeisters

Nicolas Müller visiert einen Triumph über den vierfachen Titelträger an. Der Zürcher hat diesen am WM-Ort bereits einmal geschlagen.

Rechtzeitig fit für die WM: Der Schweizer Meister im Squash Nicolas Müller.
Rechtzeitig fit für die WM: Der Schweizer Meister im Squash Nicolas Müller.
Keystone

In Doha feierte Nicolas Müller den ­bisher prestigeträchtigsten Sieg seiner Laufbahn. 2011 bezwang er Amr ­Shabana an der Qatar Classic 3:0. An der WM, die heute im Emirat beginnt, könnte es in der zweiten Run­de zur Neuauflage des Duells zwischen dem Schweizer Meister und dem vierfachen Weltmeister aus Ägypten kommen. Ein weiterer Sieg über Shabana, und Müller stünde die Tür zu den Viertel­finals und einem grossen Sprung im Ranking weit offen. Der 25-Jährige vom Squash-Club Sihltal muss sich aber zum Start erst einmal gegen den Neuseeländer Ryan Cuskelly, die Nummer 42 der Welt, durchsetzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.