Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Einsam – und mit der halben Welt in Kontakt

Windgeschützt: Der Schweizer Skipper Dominique Wavre vor dem Start der Vendée Globe 2012. (10. November 2012).
Die Technik ist wichtiger als der Komfort: Dominique Wavre an Bord seines Einmasters «Mirabaud». (9. November 2012.
Allein um die Welt: Dominique Wavre muss sich auf sein Schiff verlassen können. (10. November 2012)
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.