Zum Hauptinhalt springen

Die Sportmomente des Jahrzehnts

Träume, Triumphe und Tränen. Die letzten 10 Jahre brachten Emotionen in allen Facetten.

Verzweiflung pur: Die Schweizer Nationalspieler können ihr Pech gegen Argentinien nicht fassen. (Bild: Reto Oeschger)
Verzweiflung pur: Die Schweizer Nationalspieler können ihr Pech gegen Argentinien nicht fassen. (Bild: Reto Oeschger)

Wait... what?!?

Schweiz - Argentinien, WM-Achtelfinal,1. Juli 2014

Hier geht es nicht um den Text. Hier geht es nur um das Bild, geschossen von Reto Oeschger. Es dokumentiert die Verzweiflung der Schweizer Fussballer im WM-Achtelfinal in São Paulo. Blerim Dzemaili hat kurz vor Ende der Verlängerung zuerst den Pfosten getroffen. Und den Abpraller neben das Tor gesetzt. 0:1 statt 1:1 gegen Argentinien. Heimreise statt Penaltyschiessen. (ukä.)

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.