Zum Hauptinhalt springen

«Das hier ist nicht Fussball!»

Nigel Owens wird heute den Final der Rugby-WM leiten. Der Waliser zählt zu den Besten – und Unterhaltsamsten – seines Fachs. Dabei hat er eine bewegte Vergangenheit.

Nach Nigel Owens Pfeife tanzen heute die wohl imposantesten Athleten in der Welt des Sports. Er wird nämlich als Schiedsrichter den Final der Rugby-WM zwischen Neuseeland und Australien leiten, der um 17 Uhr im Londoner Twickenham-Stadion angepfiffen wird.

Hat die starken Männer im Griff: Nigel Owens in Aktion. Bild: Reuters.
Hat die starken Männer im Griff: Nigel Owens in Aktion. Bild: Reuters.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.