Zum Hauptinhalt springen

Canadiens holen Andrighetto zurück

Schweizer Bob-Duo knapp am Sieg vorbei +++ Schwimm-Superstar erneut vor Gericht +++ Ordentliches Verfahren gegen ZSC-Verteidiger +++

Die Montreal Canadiens holen Stürmer Sven Andrighetto (r.) bereits wieder von ihrem AHL-Team Hamilton Bulldogs in die NHL zurück. Am Mittwoch erst war der 21-jährige Schweizer in die AHL abgegeben worden. Nun holte Montreal Andrighetto wieder in die NHL zurück. Er dürfte am Samstag gegen die Ottawa Senators zu seinem fünften NHL-Einsatz kommen.Andrighetto wurde zurückbeordert, weil Topskorer Max Pacioretty beim 1:2 gegen die Anaheim Ducks verletzt ausfiel. Der Schweizer hatte bei seinem NHL-Debüt gute Kritiken: in vier Partien erzielte er für Montreal drei Skorerpunkte (zwei Tore/1 Assist).Als einzige Schweizer waren in der Nacht auf Samstag Jonas Hiller und Rafael Diaz für die Calgary Flames im Einsatz. Calgary unterlag dabei zuhause den Dallas Stars mit 1:2. Diaz blieb in knapp 15 Minuten Einsatzzeit unauffällig, Jonas Hiller zeigte 19 Paraden. Beide Gegentore kassierte er im 2. Drittel.
Die Montreal Canadiens holen Stürmer Sven Andrighetto (r.) bereits wieder von ihrem AHL-Team Hamilton Bulldogs in die NHL zurück. Am Mittwoch erst war der 21-jährige Schweizer in die AHL abgegeben worden. Nun holte Montreal Andrighetto wieder in die NHL zurück. Er dürfte am Samstag gegen die Ottawa Senators zu seinem fünften NHL-Einsatz kommen.Andrighetto wurde zurückbeordert, weil Topskorer Max Pacioretty beim 1:2 gegen die Anaheim Ducks verletzt ausfiel. Der Schweizer hatte bei seinem NHL-Debüt gute Kritiken: in vier Partien erzielte er für Montreal drei Skorerpunkte (zwei Tore/1 Assist).Als einzige Schweizer waren in der Nacht auf Samstag Jonas Hiller und Rafael Diaz für die Calgary Flames im Einsatz. Calgary unterlag dabei zuhause den Dallas Stars mit 1:2. Diaz blieb in knapp 15 Minuten Einsatzzeit unauffällig, Jonas Hiller zeigte 19 Paraden. Beide Gegentore kassierte er im 2. Drittel.
Keystone
Rekord-Olympiasieger Michael Phelps wird wegen wiederholter Trunkenheit am Steuer und Fahrens mit überhöhter Geschwindigkeit zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt. Der Schwimm-Superstar bekannte sich vor einem Gericht in Baltimore schuldig. Der 18-fache Olympia-Goldmedaillengewinner war am 30. September in den frühen Morgenstunden auf einem Highway in Baltimore betrunken und viel zu schnell unterwegs gewesen. Statt der erlaubten 72 km/h wurde Phelps mit Tempo 134 erwischt. Er hatte dabei einen Blutalkoholwert von 1,4 Promille. Anschliessend unterzog er sich einer sechswöchigen Therapie.
Rekord-Olympiasieger Michael Phelps wird wegen wiederholter Trunkenheit am Steuer und Fahrens mit überhöhter Geschwindigkeit zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt. Der Schwimm-Superstar bekannte sich vor einem Gericht in Baltimore schuldig. Der 18-fache Olympia-Goldmedaillengewinner war am 30. September in den frühen Morgenstunden auf einem Highway in Baltimore betrunken und viel zu schnell unterwegs gewesen. Statt der erlaubten 72 km/h wurde Phelps mit Tempo 134 erwischt. Er hatte dabei einen Blutalkoholwert von 1,4 Promille. Anschliessend unterzog er sich einer sechswöchigen Therapie.
Keystone
1 / 4

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch