Zum Hauptinhalt springen

Buemi machte wieder eine gute Figur

Zum Abschluss der Formel-1-Testfahrten in Jerez (Sp) hinterliess Sébastien Buemi erneut einen guten Eindruck. Mit dem Toro Rosso-Ferrari erreichte der 19-jährige Waadtländer die fünftbeste Rundenzeit.

Damit hielt er arrivierte Fahrer wie Timo Glock und Nico Rosberg auf Distanz.

Mit dem Entscheid, welcher Fahrer in der kommenden Saison Sebastian Vettel (De) ersetzt, lässt sich der italienische Rennstall freilich Zeit. Toro Rosso will sich zunächst auf die noch ausstehenden Grands Prix 2008 konzentrieren. Buemi jedenfalls hat in Jerez eine ansehnliche Visitenkarte abgegeben. Seit 1995 bestritt kein Schweizer mehr ein Formel-1-Rennen.

Schnellster war am Freitag der Spanier Pedro de la Rosa mit dem McLaren-Mercedes. BMW-Sauber-Stammfahrer Nick Heidfeld folgte auf dem zweiten Platz.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch