Ohne Seil 1000 Meter senkrecht in die Höhe

Dem amerikanischen Extremkletterer Alex Honnold gelingt am spektakulärsten Felsen der Welt ein historischer Coup.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

El Capitan heisst die spektakuläre Granitwand im Yosemite-Nationalpark, die sich 1000 Meter über das Tal erhebt. Schon beim Betrachten des praktisch senkrechten Felsens wird einem schwindlig, Alex Honnold aber kletterte ganz ohne Sicherung zum Gipfel – dank der enormen Kraft seiner Muskulatur und der Geschicklichkeit seiner Hände und Füsse.

Am Samstag um 9.28 Uhr morgens war Honnold am Ziel. 3:56 Stunden hatte der 31-Jährige auf der Route Freerider benötigt, um sich seinen Traum zu erfüllen. Sein einziges Hilfsmittel auf der historischen Klettertour war ein Beutel mit Magnesium, um die Hände trocken zu halten.

Honnolds Vorbereitung auf die Besteigung der Wand dauerte über ein Jahr und führte ihn bis nach China und Marokko. Dass er sich ohne Seil an El Capitan heranwagen würde, wussten nur wenige Eingeweihte. Den ersten Versuch hatte der Ausnahmeathlet im November wegen schlechter äusserer Bedingungen nach einer Stunde abgebrochen. Den erfolgreichen zweiten Versuch dokumentierte ein «National Geographics»-Kamerateam für einen geplanten Dokumentarfilm.

Tommy Caldwell, ein prominenter Kletterkollege, bezeichnete Alex Honnolds Leistung am El Capitan als «Mondlandung des freien Solokletterns». Zuvor war jahrelang darüber gestritten worden, ob die alleinige Besteigung ganz ohne Hilfsmittel überhaupt möglich sei.

«Ich wusste natürlich, dass ich während des Aufstiegs in Gefahr bin. Doch Angst hilft in solchen Situationen nicht, also habe ich sie einfach auf die Seite geschoben», erklärte Honnold nach vollbrachter Tat. An einigen Stellen sei die Wand so glatt wie Glas gewesen.

El Sendero Luminoso – ein weiteres Kunststück von Honnold

(ak)

Erstellt: 04.06.2017, 11:50 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Blog: Never Mind the Markets Die Heuchelei der G-20

Zum Runden Leder Impressive Ibrox

Die Welt in Bildern

Spielen im Schnee: Die zwei chinesischen Riesenpandas Chengjiu und Shuanghao geniessen das kalte Wetter im Zoo von Hangzhou (9. Dezember 2018).
Mehr...