Die grössten Schweizer Medaillenhoffnungen

Roger Federer führt mit seiner 5. Teilnahme an Olympia die Schweizer Rio-Delegation an. Wir zeigen, wer die grössten Chancen auf eine Medaille hat.

Medaillengewinner bei früheren Spielen, Medaillenkandidaten in Rio: Nicola Spirig (2012), Roger Federer und Stan Wawrinka (2008), Nino Schurter (2012).<p class='credit'>(Bild: Keystone)</p>

Medaillengewinner bei früheren Spielen, Medaillenkandidaten in Rio: Nicola Spirig (2012), Roger Federer und Stan Wawrinka (2008), Nino Schurter (2012).

(Bild: Keystone)

Kaspar Manz@xeophin

Für manchen Schweizer Olympiateilnehmer war es gestern eine Geografielektion. In der Industriezone von Luterbach SO, wo ihr Ausrüster sein Verteilzentrum hat, durften sie ihre Kleider für Rio abholen – und sich damit auch konfektionell als baldige Schweizer Vertreter des Grossanlasses fühlen. 109 Athleten stellte Chef de Mission Ralph Stöckli dabei vor. Es ist die grösste helvetische Delegation an Sommerspielen seit 1996 in Atlanta mit 115 Teilnehmern.

Angeführt wird das Team auf dem Papier von Stöckli, der Schattenchef aber heisst Roger Federer. Zum fünften Mal wird der Superstar an Olympischen Spielen dabei sein. Keiner in der Equipe kommt damit an seine Ringe-Erfahrung heran. Ihm folgen mit vier Teilnahmen Fabian Cancellara, Nicola Spirig und Sven Riederer. Mit der Triathletin Spirig und dem Springreiter Steve Guerdat sind auch die beiden Schweizer Sieger von 2012 am Start – sie zählen abermals zu den Medaillenkandidaten.

In drei Stärkeklassen hat Missionschef Stöckli seine durchtrainierten Mannen und Frauen eingeteilt:

  • Die Medaillen- und Diplomlieferanten. Von ihnen erwartet er «mindestens fünf Top-3-Plätze».
  • Die «Botschafter des Leistungssports», was schön klingt, aber prosaischer bedeutet: Schweizer, die zufrieden sein dürfen, den Cut für Rio geschafft zu haben.
  • Die Novizen mit Perspektiven für die Spiele von 2020 oder darüber hinaus. Diese Gruppe ist umfangreich. Knapp 70 Prozent des Teams, 76 in absoluten Zahlen, werden erstmals am grössten Sportevent der Welt partizipieren.

DerBund.ch/Newsnet

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt