Zum Hauptinhalt springen

Wegers Aufholjagd in Oslo

Der deutsche Biathlet Arnd Peiffer feiert in Oslo in der Verfolgung über 12,5 km seinen zweiten Saisonsieg. Der Walliser Benjamin Weger überquerte den Zielstrich als 14. mit 2:03 Minuten Rückstand.

Weger arbeitete sich vom 25. Startplatz kontinuierlich nach vorne. Eine Top-Ten-Klassierung vergab er bei den Stehendschiessen, in denen er je einmal nicht ins Schwarze traf. Sein Teamkollege Simon Hallenbarter nutzte seine hervorragende Ausgangslage (13.) nicht. Er wurde nach vier Strafrunden auf Platz 21 durchgereicht.

Der Sprint-Weltmeister Pfeiffer setzte sich zwei Tage nach seinem zweiten Platz im Sprint am Holmenkollen mit einer makellosen Leistung beim Schiessen überlegen durch. Nach 31:44 Minuten triumphierte er vor dem neuen Weltcupleader, dem Norweger Emil Hegle Svendsen (2 Schiessfehler/31,2 Sekunden Rückstand), und dem Russen Jewgeni Garanitschew (2/36,3).

Zum Abschluss des Weltcups in Norwegen steht für die Männer am Sonntag der letzte Massenstart vor den Weltmeisterschaften auf dem Programm.

Oslo. Weltcup. Verfolgung. Männer (12,5 km): 1. Arnd Pfeiffer (De) 31:44,0 (Strafrunden). 2. Emil Hegle Svendsen (No) 31,2 Sekunden zurück (2). 3. Jewgeni Garanitschew (Russ) 36,3 (2). 4. Martin Fourcade (Fr) 1:03 (1). 5. Jakov Fak (Sln) 1:08 (2). 6. Tim Burke (USA) 1:08 (0). - Ferner: 14. Benjamin Weger (Sz) 2:03 (2). 21. Simon Hallenbarter (Sz) 2:48 (4). 36. Ivan Joller (Sz) 4:29 (2). - Weltcup-Stand (16/26): 1. Svendsen 621. 2. Martin Fourcade 620. 3. Andreas Birnbacher (De) 553. 4. Pfeiffer 474. - Ferner: 10. Weger 392. 38. Hallenbarter 122. 56. Joller 50. 88. Mario Dolder (Sz) 7. - 97 klassiert.

Frauen (10 km): 1. Magdalena Neuner (De) 30:31,1 (2 Strafrunden). 2. Olga Saizewa (Russ) 36,5 Sekunden zurück (0). 3. Daria Domratschewa (WRuss) 51,4 (2). 4. Tora Berger (No) 1:05,8 (3). 5. Kaisa Mäkäräinen (Fi) 1:09,0 (3). 6. Olga Wiluchina (Russ) 1:38,4 (1). Ferner: 22. Selina Gasparin (Sz) 3:43,2 (4). - 52 klassiert. - Weltcup-Stand (16/26): 1. Neuner 816. 2. Domratschewa 741. 3. Berger 651. Ferner: 37. Selina Gasparin 123.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch