Zum Hauptinhalt springen

Wechsel von Djourou zum HSV so gut wie perfekt

Im Wettstreit mit Hannover 96 um den Schweizer Abwehrspieler Johan Djourou erzielt Bundesligist Hamburger SV den Durchbruch.

Die Hanseaten haben sich mit Djourou wie auch mit dessen Verein Arsenal über einen Wechsel geeinigt, berichteten Hamburger Zeitungen.

Der gebürtige Ivorer, der bis 2015 an Arsenal gebunden ist, soll für ein Jahr ausgeliehen werden. Danach besitze der HSV eine Kaufoption, heisst es. "Wir sind auf einem guten Weg", sagte HSV-Sportchef Oliver Kreuzer. Noch seien wenige Details zu klären.

Bundesliga-Rivale Hannover 96, der den Innenverteidiger im zurückliegenden halben Jahr ausgeliehen hatte, wollte Djourou behalten. "Ärgerlich und schade. Wir sind finanziell an unsere Grenzen gegangen", sagte 96-Manager Dirk Dufner der "Bild"-Zeitung.

Die Hamburger haben bereits den kamerunischen Stürmer Jacques Zoua vom FC Basel verpflichtet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch