Zum Hauptinhalt springen

Viletta und Dettling Schweizer Meister im Super-G

An den Schweizer Meisterschaften in St. Moritz gehen die Titel im Super-G an den Bündner Sandro Viletta und an die Schwyzerin Andrea Dettling.

Viletta errang im Engadin seinen ersten Meistertitel. Der 27-Jährige gewann mit 11 Hundertstel Vorsprung vor dem Berner Nils Mani, dem Junioren-Weltmeister in der Abfahrt. Bronze ging an den 35-jährigen Routinier Didier Défago, der in St. Moritz hinter dem nicht medaillenberechtigten Deutschen Klaus Brandner Platz 4 belegte.

Bei den Frauen eroberte sich Andrea Dettling ihren ersten Meistertitel in einer einzelnen Disziplin. Hinter Dettling fuhren die Schwyzerin Corinne Suter und die Obwaldnerin Priska Nufer auf den Rängen 2 und 3 ein - wie schon letzten Winter in Veysonnaz. Dort war der Meistertitel an Fränzi Aufdenblatten gegangen. Diesmal schied die Walliserin aus.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch