Zum Hauptinhalt springen

Viktor Röthlin enttäuschte am GP von Bern

Viktor Röthlin hat seinen Entscheid über eine Teilnahme an der EM-Marathon in Barcelona vertagt.

Nach einem schwachen Auftritt im Rahmen des Post-Cups beim Grand Prix von Bern mit 51:05 Minuten für 10 Meilen (16,093 km) wollte er aus den negativen Emotionen heraus den Marathon am 1. August in Spanien nicht absagen. Röthlin hatte den GP schon in 48:32 abgespult.

Er habe nicht erfüllt, sagte Röthlin. Der Schweizer Rekordhalter (2:07:23) wirkte ratlos, niedergeschlagen und enttäuscht. Im Training hatte er nach zwei Lungenemoblien und einer Fersenoperation wieder ein hohes Niveau erreicht und auch die medizinischen Test fielen zufriedenstellend aus. Röthlin suchte im Wettkampf bloss noch die Bestätigung und wurde jäh zurückgeworfen. Er konnte den sechsten Gang nicht einlegen. Der Obwaldner ging den Lauf zu forsch an und konnte sich aus der Krise nicht mehr befreien.

Röthlin hält sich die Option Barcelona weiterhin offen und wird nun in St. Moritz sein Training fortsetzen. Eine Deadline für einen definitiven Entscheid besteht nicht. Klar ist, dass derzeit die Form nicht vorhanden ist. Rhythmuswechsel in Rennen werfen ihn noch aus der Bahn.

Bern. Grand-Prix von Bern. Post-Cup. 10 Meilen (16,093 km): 1. Daniel Chebii 48:52. 2. Wasil Matwitschuk (Ukr) 49:12. 3. Simon Tesfaye (Eri) 49:22. 4. Paul Kipkorir (Ken) 49:29. Ferner: 10. (1. Post-Cup) Viktor Röthlin (STV Alpnach) 51:05. 15. (2.) Tarcis Ançay (CA Sion) 51:48. 16. (3.) Hansruedi Mathys (LSV Biel) 51:55. 19. David Schneider (KTV Wil) 52:46. 21. Stéphane Heiniger (US Yverdon) 53:15. 22. Christian Kreienbühl (TV Rüti) 53:26.

Frauen: 1. Aniko Kalovics (Un) 56:02. 2. Tabita Gichia (Ken) 57:48. 3. (1.) Maja Neuenschwander (Sz) 58:10. 4. Tetjana Mesentsewa (Ukr) 58:10. 5. Simona Staicu (Un) 58:23. 6. Michelle Ross-Cope (Gb) 58:25. Ferner: 9. (2.) Bernadette Meier (LC Uzwil) 59:22. 10. (3.) Ursula Spielmann-Jeitziner (All Blacks Thun) 1:00:27.

Altstadt-GP (4,7 km/Post-Cup): 1. Jérome Schaffner (FSC Bassecourt) 13:44. 2. Christian Belz (ST Bern) 0:08. 3. Rolf Rüfenacht (TSV Düdingen) 0:11. 4. Stephen Staehli (TV Bösingen) 0:39. 5. Johnny Morgenthaler (GG Bern) 0:50. Frauen: 1. Mirja Jenni TVL Bern) 15:39. 2. Céline Hauert (TVL Bern) 0:39. 3. Christina Carruzzo (CA Sion) 0:42. 4. Astrid Leutert (All Blacks Thun) 0:48. 5. Livia Burri (All Blacks Thun) 1:05.

Post-Cup. Zwischenstand. Männer (2/6): 1. Ançay 20. 2. Röthlin. 3. Morgenthaler 14. - Frauen: 1. Jenni 18. 2. Spielmann-Jeitziner 15. 3. Sabine Fischer (LC Rapperswil-Jona) und Neuenschwander, je 12.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch