Zum Hauptinhalt springen

Vierter Kranzfestsieg der Saison für Gisler

Als erster Schwinger in dieser bisher so ausgeglichenen Saison hat Bruno Gisler beim Basellandschaftlichen Kantonalfest in Diegten einen vierten Kranzfestsieg errungen.

Der 28-jährige Meisterlandwirt aus Rumisberg wurde seiner Reputation als Leader im Nordwestschweizer Teilverband gerecht und setzte sich im Schlussgang gegen den Baselbieter Michael Gschwind nach 6 Minuten mit Kurz durch. Gschwind hatte nach einem Gestellten zum Auftakt gegen den Eidgenossen Christian Dick von einer leichteren Einteilung profitiert.

Auf dem Weg zum zwölften Kranzfestsieg seiner Karriere startete Gisler mit vier Maximalnoten für vier Plattwürfe. Der fünfte Gang gegen Christian Stucki endete gestellt. Stucki gab ein ordentliches Comeback. Der Seeländer Hüne gewann wie Gisler fünf Gänge. Die Schlussgang-Qualifikation verpasste Stucki wegen fehlender Maximalnoten. Der 26-Jährige, der auf dem Brünig wegen Schmerzen im Nacken- und Schulterbereich nach einem Gang hatte aufgeben müssen, befand sich eine Woche vor dem grossen Saisonhöhepunkt (Unspunnen) noch nicht auf seinem höchsten Niveau.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch