Zum Hauptinhalt springen

Vettel mit Bestzeit im letzten Test vor dem Qualifying

Sebastian Vettel fährt im dritten und letzten freien Training für den Grand Prix von Indien die beste Rundenzeit.

Sébastien Buemi, am Freitag Neunter und Zehnter, hielt sich im Toro Rosso wiederum sehr gut. Der Waadtländer wurde Zehnter und darf sich nun sogar Hoffnungen machen, in der Qualifikation das Finale mit den besten zehn zu erreichen. Letztmals hatte er dies Mitte April in China geschafft. In Schanghai war er von Platz 9 gestartet. Die Sauber-Fahrer Kamui Kobayashi und Sergio Perez belegten im letzten Test vor dem Qualifying die Plätze 13 und 16.

Perez wird wie Hamilton in der Startaufstellung die Rückversetzung um drei Plätze in Kauf nehmen müssen. Die beiden hatten im ersten freien Training am Freitag die Aufforderung der Stewards missachtet, die Geschwindigkeit zu drosseln. Die Order war herausgegeben worden, um den Williams mit Pastor Maldonado am Steuer nach einem Motorschaden bergen zu können.

Mit seiner Bestzeit hat Vettel seine Anwartschaft auf die erneute Eroberung der Pole-Position angemeldet. Der neue und alte Weltmeister stand in den bisherigen 16 Grands Prix des Jahres 12-mal auf dem besten Startplatz. Vettel hat damit nach wie vor die Möglichkeit, in den verbleibenden drei Rennen den Rekord von Nigel Mansell zumindest zu egalisieren. Der Engländer hatte 1992 14-mal ganz vorne in der Startkolonne gestanden.

Greater Noida. Grand Prix von Indien. Drittes freies Training: 1. Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault. 2. Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes, 0,367 Sekunden zurück. 3. Mark Webber (Au), Red Bull-Renault, 0,379. 4. Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes, 0,464. 5. Fernando Alonso (Sp), Ferrari, 0,960. 6. Felipe Massa (Br), Ferrari, 1,234. 7. Paul di Resta (Gb), Force India-Mercedes, 1,961. 8. Nico Rosberg (De), Mercedes, 2,049. 9. Adrian Sutil (De), Force India-Mercedes, 2,134. 10. Sébastien Buemi (Sz), Toro Rosso-Ferrari, 2,322. 11. Michael Schumacher (De), Mercedes, 2,393. Ferner: 13. Kamui Kobayashi (Jap), Sauber-Ferrari, 2,438. 16. Sergio Perez (Mex), Sauber-Ferrari, 2,925.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch