Zum Hauptinhalt springen

Verfahren gegen Forster, Bezina, Almond und Stancescu

Einzelrichter Reto Steinmann hat mehrere ordentliche Disziplinar-Verfahren eröffnet. Ausserdem wurde Ambri-Piotta mit 2000 Franken gebüsst.

Wegen verschiedener Vergehen werden gegen Beat Forster (Davos), Goran Bezina, Cody Almond (beide Genève-Servette) und Victor Stancescu (Kloten Flyers) ordentliche Verfahren eröffnet. Forster, der beim 2:0-Sieg gegen die SCL Tigers kurz vor Schluss auf den Kanadier Mark Bomersback losging und dafür eine Matchstrafe kassierte, ist bereits automatisch für das Spiel am Dienstag gegen Fribourg-Gottéron gesperrt.

Keine Freude hat derzeit Ambri an seinen Fans. Am 5. Januar warfen Anhänger der Leventiner im Spiel gegen Fribourg-Gottéron Gegenstände aufs Eis, was mehrere Spielunterbrüche zur Folge hatte und nun mit 2000 Franken gebüsst wurde. Nun wird erneut ein Verfahren wegen desselben Vergehens eröffnet - dieses Mal im Spiel gegen Rapperswil-Jona vom 18. Januar.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch