Zum Hauptinhalt springen

Verdienter Luzerner Sieg in Aarau

Der FC Luzern hält weiterhin Kurs auf Platz 3, der zur Teilnahme an der Qualifikation für die Europa League berechtigt.

Gegen das Schlusslicht Aarau kamen die Zentralschweizer zu einem 2:1-Erfolg und festigten damit ihren Platz als erster Verfolger des Spitzenduos YB und Basel. Es war bereits der dritte Erfolg der Luzerner im vierten Spiel der Rückrunde.

Das kongeniale Duo Hakan Yakin und Davide Chiumiento lenkte bereits Mitte der ersten Halbzeit das Spiel in die aus Sicht der Gäste gewünschte Bahn. Zuerst köpfelte Yakin eine Cornerflanke von Michel Renggli ungehindert aus drei Metern ein (20.), acht Minuten später profitierte der Nati-Neuling Chiumiento von der Vorarbeit von Yakin und Burim Kukeli und traf - auch er völlig alleinstehend - aus zwölf Metern zum 2:0.

Dass die Aarauer bis zuletzt auf einen Punktgewinn hoffen konnten, hatte sich der FCL selbst zuzuschreiben. Chiumiento verpasste kurz nach der Pause die Entscheidung, als zuerst Benito und dann David Marazzi mit ihren Abwehraktionen auf der Torlinie das 0:3 verhinderten. Dem Anschlusstreffer der Aarauer in der 51. Minute durch Aco Stojkov ging ein kapitaler Fehler von Gerardo Seoane voraus, der den Ball vertändelte.

Aarau - Luzern 1:2 (0:2).

Brügglifeld. - 6300 Zuschauer. - SR Bertolini. - Tore: 20. Yakin 0:1. 28. Chiumiento 0:2. 51. Stojkov 1:2.

Aarau: Ivan Benito; Lampi, Aquaro, Stoll, Loris Benito (46. Marazzi); Lang, Baykal (74. Sinanovic), Bastida, M'Futi (87. Mustafi); Stojkov, Bengondo.

Luzern: Zibung; Zverotic, Seoane, Veskovac (84. Schwegler), Lustenberger; Renggli, Kukeli, Ferreira (82. Wiss), Yakin; Chiumiento, Ianu (89. Siegrist).

Bemerkungen: Aarau ohne Ionita, Lehtinen (beide verletzt), Burki und Elmer (beide gesperrt). Luzern ohne Frimpong und Paiva (beide verletzt). Verwarnungen: 12. Loris Benito (Foul). 32. Ferreira (Foul). 56. Kukeli (Foul). 90. Sinanovic (Foul).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch