Zum Hauptinhalt springen

Valverde für zwei Jahre gesperrt

Nach monatelangem juristischen Tauziehen hat der Internationale Sportgerichtshof CAS in Lausanne den spanischen Radprofi Alejandro Valverde mit einer zweijährigen Doping-Sperre belegt.

Die Sperre des 30-Jährigen läuft bis zum 1. Januar 2012, seine bisherigen Resultate werden aber nicht annulliert, gab der CAS am Montag bekannt. Valverde, der Doping bestreitet und nie positiv getestet wurde, war 2009 für alle Rennen in Italien gesperrt worden. Das Nationale Olympische Komitee Italiens sieht es als erwiesen an, dass im Skandal um den Mediziner Eufemiano Fuentes mit EPO angereicherte Blutbeutel mit der Aufschrift "Piti Valv" von Valverde, dem diesjährigen Sieger der Tour de Romandie, stammen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch