Zum Hauptinhalt springen

Bayern lässt Tottenham erneut keine Chance

Bayern München zieht mit sechs Siegen in sechs Spielen in den Achtelfinal. Atlético Madrid qualifiziert sich bei letzter Gelegenheit.

Bayern München gewinnt das Spiel gegen Tottenham. Video: Teleclub.

Als erster deutscher Club hat der FC Bayern München ohne Punktverlust die Gruppenphase in der Fussball-Champions-League abgeschlossen. Der deutsche Rekordmeister gewann am Mittwochabend auch sein sechstes und letztes Spiel in der Gruppe B gegen Tottenham Hotspur mit 3:1 (2:1) und zog mit der Rekordpunktzahl von 18 Zählern in den Achtelfinal ein. Dies gelang überhaupt erst sechs Vereinen in der Königsklassen-Geschichte.

Kingsley Coman (14.), Thomas Müller (45.) und Philippe Coutinho (64.) erzielten vor 70 000 Zuschauern die Treffer zum verdienten Erfolg der Münchner. Ryan Sessegnon (20.) hatte den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt. Auch der Gegner aus London stand als Gruppenzweiter bereits in der Runde der letzten 16.

Atlético nutzt letze Chance

Atlético Madrid hat als letztes Team den Achtelfinal in der Fussball-Champions-League erreicht. Die Spanier gewannen am Mittwochabend gegen den bereits ausgeschiedenen russischen Vertreter Lokomotive Moskau mit 2:0 (1:0). Joao Felix (17./Handelfmeter) und Felipe (54.) erzielten die Treffer, Kieran Trippier (2.) scheiterte in der Anfangsphase noch vom Elfmeterpunkt. Atlético-Konkurrent Bayer Leverkusen, der im Parallelspiel mit 0:2 (0:0) gegen Juventus Turin verlor, muss sich mit der Zwischenrunde der Europa League begnügen.

Ronaldo schiebt problemlos zur Führung ein. (Quelle: SRF)

Leverkusen ist als einzige deutsche Mannschaft in der Vorrunde der Champions League ausgeschieden. Juventus stand schon zuvor als Sieger der Gruppe D fest. Für den italienischen Rekordmeister trafen Cristiano Ronaldo (75. Minute) und Gonzalo Higuaín (90.+2). Bayer spielt nun in der Runde der letzten 32 der Europa League weiter.

Higuaín setzt den Schlusspunkt. (Quelle: SRF)

Flitzer umarmt Ronaldo

Ein Fan hat beim Champions-League-Spiel von Bayer Leverkusen gegen Juventus Turin für Aufsehen gesorgt. In der 87. Minute lief der Mann am Mittwochabend im Juventus-Trikot auf das Spielfeld und umarmte Turins Superstar Cristiano Ronaldo, der mit gequälter Miene mitmachte. Der Mann wurde von Ordnungshütern vom Platz geführt, riss dabei triumphierend beide Arme in die Luft und wurde von den Juve-Fans gefeiert.

Flitzer umarmt CR7 und wird von den Juve-Fans gefeiert. (Quelle: SRF)

In Gruppe A gewann Gruppensieger Paris Saint-Germain deutlich mit 5:0 (2:0) gegen Galatasaray Istanbul. Der FC Brügge wurde trotz eines 1:3 (0:0) gegen Real Madrid Gruppendritter und darf im neuen Jahr in der Europa League weitermachen.

Gruppe B:

Resultate: Bayern München - Tottenham Hotspur 3:1 (2:1). Olympiakos Piräus - Roter Stern Belgrad 1:0 (0:0).

Rangliste: 1. Bayern München 6/18 (24:5). 2. Tottenham Hotspur 6/10 (18:14). 3. Olympiakos Piräus 6/4 (8:14). 4. Roter Stern Belgrad 6/3 (3:20).

Gruppe D:

Resultate: Atlético Madrid - Lokomotive Moskau 2:0 (1:0). Bayer Leverkusen - Juventus Turin 0:2 (0:0).

Rangliste: 1. Juventus Turin 6/16 (12:4). 2. Atlético Madrid 6/10 (8:5). 3. Bayer Leverkusen 6/6 (5:9). 4. Lokomotive Moskau 6/3 (4:11).

Gruppe A:

Resultate: Paris Saint-Germain - Galatasaray Istanbul 5:0 (2:0). FC Brügge - Real Madrid 1:3 (0:0).

Rangliste: 1. Paris Saint-Germain 6/16 (17:2). 2. Real Madrid 6/11 (14:8). 3. FC Brügge 6/3 (4:12). 4. Galatasaray Istanbul 6/2 (1:14).

----------

Dritte Halbzeit – der Tamedia Fussball-Podcast

Die Sendung ist zu hören auf Spotify, bei Apple Podcasts oder direkt hier:

Hier finden Sie alle Folgen an einem Ort.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch