Zum Hauptinhalt springen

Turniersiege für Tsonga und Cilic

Der Franzose Jo-Wilfried Tsonga und der Kroate Marin Cilic triumphierten an den ATP-Turnieren von Wien beziehungsweise St. Petersburg.

Der Weltranglisten-Neunte Tsonga setzte sich in Wien nach knapp zweieinhalb Stunden gegen den Argentinier Juan Martin Del Potro mit 6:7 (5:7), 6:3 und 6:4 durch. Tsonga feierte damit seinen insgesamt siebenten Tour-Erfolg. Für Tsonga, der im vierten Aufeinandertreffen mit dem Südamerikaner erstmals erfolgreich war, bedeutet es im Kampf um die Teilnahme am ATP-Masters in London wichtige 100 zusätzliche Punkte.

In St. Petersburg siegte der als Nummer 4 gesetzt gewesene Kroate Marin Cilic. In seinem vierten Finalspiel des Jahres setzte sich die Nummer 22 der Welt mit 6:3, 3: 6, 6:2 gegen Janko Tipsarevic (Ser/2) durch. Cilic holte den ersten Titel in der laufenden Saison und den sechsten seiner Karriere.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch