Zum Hauptinhalt springen

Titelverteidigerin Leu scheitert in Qualifikation

Skiakrobatin Evelyne Leu ist in der Qualifikation zum Springen bereits in der Qualifikation gescheitert.

Die Olympiasiegerin 2006 wurde nach einem verpatzten zweiten Sprung nur 16. und verpasste damit den Final der besten Zwölf deutlich.

Bei ihrer vierten Olympia-Teilnahme riskierte Leu beim zweiten Sprung zuviel, als sie beim Lay-Full-Full bei der Landung vorne herauskippte und stürzte. Der erste Sprung, der Full-Full-Full, war ihr noch gelungen. Damit beendet Leu ohne Finalteilnahme ihre internationale Karriere. Für sie war es der letzte Wettkampf auf diesem Niveau.

Die zweite Schweizerin Tanja Schärer beendete die Qualifikation im 19. Rang.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch