Zum Hauptinhalt springen

Tiger Woods setzt einen Monat aus

Golfstar Tiger Woods wird bis zum British Open Mitte Juli keine Turniere bestreiten. Er habe sich an einem Muskel im linken Ellbogen verletzt, teilt der Weltranglisten-Leader auf seiner Website mit.

Bereits in der vergangenen Woche hatte sich am US Open eine Verletzung von Woods angedeutet. Mehrfach hielt oder schüttelte er das linke Handgelenk, am Ende belegte er mit seinem schlechtesten US-Open-Skore (13 über Par) nur den 32. Platz. Die Blessur sei das erste Mal beim Players Championship vor über einem Monat aufgetreten, berichtete Woods. Trotzdem hatte sich der 37-Jährige am 12. Mai dabei noch den vierten Sieg dieses Jahres gesichert.

Durch das ärztlich verordnete Timeout kann er in der kommenden Woche seinen Titel beim US PGA National in Washington nicht verteidigen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch