Zum Hauptinhalt springen

Thun dank Fayé - Proschwitz Vaduz-Matchwinner

In den zwei Sonntagsspielen der Challenge League konnten sich die Heimteams durchsetzen.

Thun gewann gegen Yverdon mit 5:3. Der überragende Spieler beim Einstand von Trainer Murat Yakin war Stürmer Omar Fayé, der drei Treffer erzielte. Bereits nach 52 Sekunden brachte der Senegalese die Berner Oberländer in Führung, nach sechs Minuten und dem 2:0 durch Roux war die Partie bereits vorentschieden.

Absteiger Vaduz siegte gegen Biel 2:0. Die Liechtensteiner kamen bei ihrer Rückkehr in der Super League zu einem standesgemässen Sieg. Der deutsche Neueinkauf Nick Proschwitz schoss nach der Pause die beiden Tore für das überlegene Team von Trainer Pierre Littbarski. Biel, eine der Überrschungen der letzten Saison, präsentierte sich sehr harmlos.

Thun - Yverdon 5:3 (3:1). - Lachen. - 2400 Zuschauer. - SR Wermelinger. - Tore: 1. (0:52) Fayé 1:0. 6. Roux 2:0. 38. Fayé 3:0. 44. Bühler (Foulpenalty) 3:1. 52. Fayé 4:1. 55. Roux 5:1. 74. Bühler 5:2. 90. Bouamri 5:3.

Vaduz - Biel 2:0 (0:0). - Rheinpark. - 805 Zuschauer. - SR Hänni. - Tore: 48. Proschwitz 1:0. 80. Proschwitz 2:0.

Am Samstag. Stade Nyonnais - Kriens 0:0. Wohlen - Wil 1:2 (1:0). Lausanne-Sport - Lugano 0:5 (0:2). Servette - Gossau 2:1 (1:0).

Rangliste: 1. Lugano 1/3 (5:0). 2. Thun 1/3 (5:3). 3. Vaduz 1/3 (2:0). 4. Servette 1/3 (2:1) und Wil 1/3 (2:1). 6. Locarno 1/3 (1:0). 7. Kriens 1/1 (0:0) und Stade Nyonnais 1/1 (0:0). 9. Schaffhausen 0/0 (0:0) und Winterthur 0/0 (0:0). 11. Gossau 1/0 (1:2) und Wohlen 1/0 (1:2). 13. Le Mont 1/0 (0:1). 14. Yverdon 1/0 (3:5). 15. Biel 1/0 (0:2). 16. Lausanne-Sport 1/0 (0:5).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch