Zum Hauptinhalt springen

Tevez will Trainer Mancini verklagen

Nach der Millionen-Geldstrafe durch seinen Klub Manchester City erwägt Carlos Tevez eine Klage gegen Trainer Roberto Mancini.

Der Leader de Premier League hatte den argentinischen Stürmer wegen "Fehlverhaltens" und Vertragsbruch mit einer Geldstrafe in Höhe von rund 1,1 Mio. Euro belegt. Tevez liess nun verlauten, dass er eine Klage gegen Mancini wegen Diffamierung anstrebe.

Tevez hatte im Champions-League-Spiel beim FC Bayern München Ende September die Einwechslung verweigert. Sein Klub hatte den exzentrischen Angreifer daraufhin zunächst vereinsintern für zwei Wochen gesperrt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch